Projekte & Publikationen


Digital storytelling beyond flagship projects

Digitale Langformen konnten sich trotz ihrer Komplexität neben schnellen und kurzen Online-Nachrichten etablieren. Entsprechend ist auch eine Anpassung der journalistischen Ausbildung an Hochschulen und in der Praxis erforderlich. Die Forschung im Bereich digitaler Langformen konzentrierte sich bisher hauptsächlich auf großen Medienorganisationen, die über die notwendigen Mittel verfügen, um ressourcenintensive multimediale Beiträge zu produzieren. Diese Studie untersucht daher, wie die Produktion digitaler Geschichten mit begrenzten Ressourcen in kleineren, unerfahreneren Teams bewältigt werden kann, um über Leuchtturmprojekte hinaus anwendbar zu sein. De teambasierten Lernansatz folgend produzierten Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten in einem Lehrforschungsprojekt in simulierten Low-Budget-Redaktion multimediale Geschichten. Die Ergebnisse einer quantitativen Befragung sowie anschließender qualitativer Interviews zeigen, dass individuelle Fähigkeiten, eine starke Gruppenverantwortung und Flexibilität wichtige Erfolgsfaktoren darstellen. Die Untersuchung legt zudem dar, dass Fähigkeiten im Projektmanagement und in der Kommunikation ein Teil der journalistischen Hochschulausbildung sein sollten, um künftige Generationen besser auf die Produktion komplexer Erzählformen vorzubereiten.

– Godulla, A. (2020) | Digital storytelling beyond flagship projects: Exploring multimedia work routines in higher education practical training. Journalism Practice.